PCAS - UNGARISCHE HUNDEHILFE

Wir helfen Hunden in Tötungsstationen, während ihrer Deadline ein neues Zuhause zu finden.
Ab sofort können Sie mit einer kleinen Spende eine große Hilfe leisten.

 

Vermittlung von Hunden

Der Verein bemüht sich neben der Vermittlung der Hunde auch um Aufklärung vor Ort.

1
1

Wer wir sind

Bestand PCAS 2012 noch aus einer Handvoll Tierschützern in Ungarn und Helfern im deutschsprachigen Raum, freuen wir uns heute über ein fast 40-köpfiges Team, das sich ehrenamtlich im Tierschutz engagiert.

Was wir tun

Wir nehmen Hunde aus den umliegenden Tötungsstationen, Straßenhunde, Unfallopfer, Fundhunde, Missbrauchsopfer in die Vermittlung auf, um Ihnen eine zweite Chance zu geben.

Wo wir helfen

2010 hat PCAS die Kooperation mit der Tötungsstation in Nyíregyháza erreicht. Es folgte der Fokus auf Kooperationen mit Stationen, Auffanglagern, Tierheimen und Privatpersonen Im Komitat (Bundesland) Szabolcs-Szatmár-Bereg und darüber hinaus.

Was wir wollen

Mittelfristig verfolgen wir von den Städten und Gemeinden durchgeführte Präventionsprogramme, die z. B. eine Chip- und Kastrationspflicht vorsehen, als auch eine stärkere Kontrolle der Hundehaltung vor Ort hinsichtlich des geltenden Tierschutzgesetzes.

„Gerettete Hunde aus dem Tierschutz sind nicht kaputt, sie haben nur mehr erlebt als andere Tiere.
Wenn Sie Menschen wären, würde man sie weise nennen. Sie würden diejenigen sein, die Geschichten erzählen und Erlebnisse aufschreiben könnten, diejenigen, die auf eine schlechte Behandlung mit Courage reagieren.
Sie sollen Dir nicht leid tun. Mach etwas. Hilf, zu retten. Spende. Sei freiwilliger Helfer. Sei Pflegestelle. Adoptiere.
Und sei stolz darauf, ihre Großartigkeit an Deiner Seite zu haben.“

Hilfe gesucht!

Wir freuen uns über jede Spende…
Jetzt spenden

Mehr als 10.000 Fans auf facebook! DANKE!