Jeder kann etwas tun, um ein Leben zu retten!
Wenn du kein Tier adoptieren kannst – biete ihm eine Pflegestelle.
Kannst du keine Pflegestelle bieten – übernimm eine Patenschaft.
Ist dir keine Patenschaft möglich – unterstütze durch Mitarbeit.
Wenn du nicht vor Ort helfen kannst – spende einfach etwas.
Wenn du nichts zu spenden hast – verbreite einfach, kläre auf, teile.
Jeder kann etwas tun – weniger oder mehr – etwas Kleines oder Großes –
um ein Leben zu retten!

PCAS ist ein ungarischer Tierschutzverein, der seine Arbeit über Spenden und geringe Zuschüsse finanziert. Die Schutzgebühr eines Hundes trägt die Kosten, die für seine Ausreise notwendig sind. Alle anderen Kosten muss PCAS selbst stemmen und ist hier auf Ihre Hilfsbereitschaft angewiesen. Unsere Arbeit für PCAS verrichten wir komplett ehrenamtlich.

Das Hauptfutter für über 250 Hunde sammeln wir über das Lieferportal HFS Futterservice, das direkt in Ungarn ausliefert. Sachspenden sammeln wir zentral in Wiesbaden, wo der Transport regelmäßig hält, bzw. fahren Stellen bei größerer Spendenmenge nach Abstimmung auch gerne direkt an. Über unsere Wunschzettel bei Amazon weisen wir immer auf die Dinge hin, die zusätzlich von Bedeutung sind, z. B. höherwertiges Nassfutter für unsere kranken Schützlinge, Krankenunterlagen, Mullbinden, Transportboxen etc. Manche Interessenten möchten darüber hinaus explizit einem unserer Schützlinge helfen und sein Pate werden. Auch hierzu beraten wir Sie gerne. Wer aktiv für uns tätig werden möchte, für den lohnt sich ein Blick in die Rubrik PCAS Jobs.